Anforderungen

 
Anforderung
APERAK
APERAK MIG 2.0e
2.0e
18.03.2011
Ist ein falsches Datumsformat in DE2380 ein Modellfehler im Sinne einer APERAK oder nicht?

Sie antworteten auf ein ähnliches Problem von Herrn Gero Deckenbrock bzgl. des Formats im Feld DE6060 am 08.12.2010: "Die von Ihnen gestellte Frage geht in dieselbe Richtung, wie die Frage ob das „falsche Format“ einer ZP-Bezeichnung zu einer Modellfehlermeldung führen würde. Auch in dem von Ihnen geschilderten Fall wird das in der Nachrichtenbeschreibung definierte Format n..35 eingehalten. Somit ist hier keine APERAK zu senden." Das hieße für das Feld DE2380, dass dort alleine ein Verstoß gegen das Format an..35 zu einer APERAK führen darf, eine Plausibilitätsprüfung des Datums dagegen keine APERAK zur Folge haben darf.


Prüfung der Inhalte von DE2380 gegen das in DE 2379 angegebene Datumsformat im Rahmen der Modelfehlerprüfung möglich.

Sehr geehrter Frau Dengler,

das Datum ist ein „spezielles“ Datenelement bezüglich der Modellfehlerprüfung. Es gibt hier den Fehlercode Z02 = Format nicht eingehalten. Es ist z.B. im AHB geregelt wie dieser Code eingesetzt werden kann:
„Der Inhalt des Datenelements entspricht nicht dem angegebenen Format für dieses Datenelement. Ggf. wird die Formatangabe des betrachteten Datenelements durch den Qualifier in einem weiteren Datenelement des Segmentes spezifiziert.

Beispiel: DTM+171:200711060800:203

Hier gibt der Qualifier 203 in DE2379 das Format an, in dem die Datumsangabe in DE2005 zu erfolgen hat.“

Somit ist eine Prüfung der Inhalte von DE2380  gegen das in DE 2379 angegebene Datumsformat möglich.

Freundliche Grüße,

Ihr Forum Datenformate



Die Frage oder Anforderung ist abgeschlossen